Verführerische Schriften

Juli 5, 2010

„Out Of Control“ von Suzanne Brockmann

 Ivy Books, 2002

Savannah von Hopf würde fast alles tun, um ihren entführten Onkel zu retten. Daher zögert sie nicht, Kontakt zu dem Seal Ken Karmody aufzunehmen, in der Hoffnung, dass er sie nach Indonesien begleitet. Allerdings hätte sie nicht geglaubt, dass zwischen ihr und Ken die Funken sprühen.

Ken und Savannah sind ein tolles Liebespaar. Was dieses Buch aber so gut macht, sind die beiden weiteren Paare, die hier eine wichtige Rolle spielen.

(more…)

Advertisements

März 14, 2010

„Tempt Me Tonight“ von Toni Blake

 Avon, 2007

Vierzehn Jahre ist es her, dass Trish Henderson die Kleinstadt Eden mit gebrochenem Herzen verlassen hat. Ihre damalige Jugendliebe Joe ist jetzt noch umwerfender als damals. Trish plant eine einzige Nacht mit Joe zu verbringen und ihn dann hinter sich zu lassen. Doch natürlich lässt sich dieser Plan nicht so einfach umsetzen.

Dieses ist das erste Buch von Toni Blake, das ich bisher gelesen habe – und es wird sicherlich auch nicht das letzte bleiben.

Dabei haben mich die ersten Kapitel überhaupt nicht begeistert. (Es folgen Spoiler)

(more…)

Januar 23, 2010

„Sexiest Man Alive“ von Diana Holquist

 Forever, 2007

Kostümdesignerin Jasmine ist so schüchtern, dass sie kaum einen vernünftigen Satz mit Männern sprechen kann. Als ihre Schwester ihr prophezeit, dass ihre wahre Liebe ein Mann namens Josh Toby ist, glaubt sie nicht wirklich daran. Bis sie den Auftrag bekommt, für den Schauspieler Josh Toby zu arbeiten.

Nach den ersten paar Kapiteln war ich davon überzeugt, dass dieses Buch nicht wirklich mein Ding sei. Mit merkwürdigem Humor wurde beschrieben, wie Jasmine versucht, ihre extreme Schüchternheit in den Griff zu bekommen. Nur dass ich es überhaupt nicht witzig, sondern eher verwirrend fand.

Doch dann tauchte Josh auf der Bildfläche auf.

(more…)

Januar 1, 2010

„Küss mich, Engel“ von Susan E. Phillips

Filed under: Kritiken nach Autoren/M-P,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 9:15 pm

 Blanvalet, deutschsprachige Ausgabe von 1999 (Originalausgabe „Kiss An Angel“ von 1996)

Um ihren Schulden zu entkommen, willigt Daisy Devreaux in die Heirat ein, die ihr Vater mit dem schweigsamen Alex Markov arrangiert hat. Doch der Schock ist groß, als Daisy feststellt, dass Alex ein Zirkusartist ist, der erwartet, dass auch sie in dem kleinen Zirkus mit Hand anlegt.

Sicherlich, die Ausgangssituation bei diesem Buch ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Zumindest ich finde es unglaubwürdig, wenn eine Frau meiner Generation und in unserer Kultur von ihrem Vater zu einer Hochzeit gezwungen wird. Glücklicherweise kann ich darüber hinwegsehen, so dass ich dieses Buch absolut genießen konnte.

(more…)

Dezember 10, 2009

„Küss mich, wenn du kannst“ von Susan E. Phillips

Filed under: Kritiken nach Autoren/M-P,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 8:25 pm

 Blanvalet, deutschsprachige Ausgabe von 2005 (Originalausgabe „Match Me If You Can“ von 2005)

Annabelle Granger hat von ihrer Großmutter eine kleine Partnervermittlung geerbt. Um Schwung in das Geschäft zu bringen, hofft sie, einen Auftrag des Sportagenten Heath Champion zu ergattern. Sie verspricht ihm, die perfekte Frau für ihn zu finden. Doch Heath ist mit keiner ihrer Klientinnen zufrieden. Dafür wächst sein Interesse an Annabelle immer mehr.

Bei den neueren Büchern von Susan E. Phillips hat man manchmal das Gefühl, es hätte sich eine gewisse Routine beim Schreiben eingeschlichen.

(more…)

Dezember 6, 2009

„Just One of the Guys“ von Kristan Higgins

 HQN, 2008

Chastity O’Neill ist das Nesthäckchen der Familie. Ihre vier Brüder sind alle Feuerwehrmänner. Seit Jahren ist Chastity in Trevor, den Freund ihrer Brüder, verliebt. Doch Trevor behandelt sie wie seinen besten Kumpel. Als Chastity den scheinbar perfekten Mann trifft, hofft sie, Trevor endlich zu vergessen. Doch das klappt nicht wirklich.

Kristan Higgins Bücher gefallen mir immer besser. An das erste Buch musste ich mich noch gewöhnen, da ich mit anderen Erwartungen an die Geschichte rangegangen bin. Dieses hat mich ziemlich berüht, was bei der Masse an Büchern, die ich lese, in der letzten Zeit eher selten vorkommt.

(more…)

Oktober 18, 2009

„Aus Versehen verliebt“ von Susan E. Phillips

Filed under: Kritiken nach Autoren/M-P,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 8:13 am

aus versehen verliebt Blanvalet, deutschsprachige Ausgabe von 2009 (Originalausgabe „What I Did For Love“ von 2009)

Früher waren sie die Stars einer Sitcom. Gerade als Georgies Leben den Bach runter geht, trifft sie wieder auf Bram, ihren Albtraum aus ihrer Jugend. Nachdem ihr Ehemann sie öffentlich für eine andere Frau verlassen hat, ist ihr Leben ein Scherbenhaufen. Doch nach einer wilden Nacht in Las Vegas wacht Georgie auf und stellt fest, dass sie mit Bram verheiratet ist. Obwohl die beiden sich hassen, beschließen sie, eine Scheinehe zu führen und vor der Presse der verliebte Traumpaar zu spielen.

Susan E. Phillips ist eine meine Lieblingsautorinnen. Zu ihren besten Büchern zählen meiner Meinung nach „Bleib nicht zum Frühstück!“ (Nobody’s Baby But Mine) und „Träum weiter, Liebling“ (Dream A Little Dream).

„Aus Versehen verliebt“ jedoch reiht sich eher bei „Dinner für drei“ (Honey Moon) oder „Die Herzensbrecherin“ (Hot Shot) ein. Warum?

(more…)

Mai 24, 2009

„Too Good To Be True“ von Kristan Higgins

Filed under: englischsprachige Romane,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 2:35 pm

too good HQN, 2008

Nachdem Grace Emerson Verlobter sie für ihre Schwester sitzen gelassen hat und ihre ganze Familie sie bemitleidet, erfindet Grace kurzerhand einen imaginären Freund. Natürlich ist die Familie neugierig und will den neuen Trammann kennenlernen. Noch komplizierter wird die Sache, als Grace ihren neuen Nachbarn Callahan O’Shea für einen Einbrecher hält und ihn kurzerhand niederschlägt. Denn obwohl Callahan ihr die Sache ziemlich übel nimmt, ist er verdammt sexy.

Ich verstehe nicht, warum Kristan Higgins Romane noch nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Oder habe ich da etwas übersehen?

(more…)

Mai 11, 2009

„Blue-Eyed Devil“ von Lisa Kleypas

blue eyed devil St. Martin’s, 2008

Hardy Cates ist eigentlich mit der Familie Travis verfeindet, doch trotzdem fühlt er sich zu Haven Travis hingezogen. Doch Haven hat eine traumatische Ehe hinter sich und muss erst wieder lernen, Männern zu vertrauen.

„Blue-eyed Devil“ ist nach „Sugar Daddy“ das zweite Buch der Travis-Reihe und somit Lisa Kleypas‘ zweiter zeitgenössischer Liebesroman.

(more…)

Januar 30, 2009

„Heiße Liebe zum Dessert“ von Jennifer Crusie & Bob Mayer

heise-liebe-zum-dessert Goldmann, deutschsprachige Ausgabe von 2008 (Originalausgabe “Agnes and the Hitman” von 2007)

Während Kolumnistin Agnes in der Küche arbeitet, wird sie überfallen. Agnes wehrt den Angreifer mit ihrer Pfanne ab, der stürzt und stirbt. Shane, ein Auftragskiller, soll Agnes helfen. Schließlich muss sie eine Hochzeit vorbereiten und da stören nur die Leichen, die sich bald zuhause stapeln.

Wer eine romantische Liebesgeschichte lesen möchte, sollte die Finger von „Heiße Liebe zum Dessert“ lassen. Wer schwarze Komödien wie „Grosse Pointe Blank“ liebt, der sollte unbedingt zugreifen und den dämlichen Titel einfach ignorieren.

(more…)

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.