Verführerische Schriften

Juli 5, 2010

“Out Of Control” von Suzanne Brockmann

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Kritiken nach Autoren/A-D,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 7:48 nachmittags

 Ivy Books, 2002

Savannah von Hopf würde fast alles tun, um ihren entführten Onkel zu retten. Daher zögert sie nicht, Kontakt zu dem Seal Ken Karmody aufzunehmen, in der Hoffnung, dass er sie nach Indonesien begleitet. Allerdings hätte sie nicht geglaubt, dass zwischen ihr und Ken die Funken sprühen.

Ken und Savannah sind ein tolles Liebespaar. Was dieses Buch aber so gut macht, sind die beiden weiteren Paare, die hier eine wichtige Rolle spielen.

(more…)

Juni 13, 2010

“Over the Edge” von Suzanne Brockmann

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Kritiken nach Autoren/A-D — by Lilith @ 2:18 nachmittags

 Ivy Books, 2001

Als Terroristen ein Flugzeug kidnappen und es zur Landung in Afghanistan zwingen, sind das FBI und das SEAL-Team 16 im Einsatz. Mit dabei sind der introvertierte Stan Wolchonok und die Pilot Teri Howe. Stan kämpft gegen die Gefühle, die er für Teri empfindet.

Kurz bevor die Reihe “Tall, Tark and Dangerous” in deutscher Übersetzung rauskam, habe ich Suzanne Brockmann für mich entdeckt. Allerdings ist es weniger die erstere Reihe, sondern die der “Troubleshooters”, die mich nahezu süchtig nach den Büchern macht.

(more…)

Mai 30, 2010

“The Double Wager” von Mary Balogh

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Historische Liebesromane,Kritiken nach Autoren/A-D — by Lilith @ 2:02 nachmittags

 Signet, 1985

Marius Devron, Herzog von Eversleigh, wettet darum, dass er es innerhalb weniger Wochen schafft, verheiratet zu sein. Gleichzeitig wettet der Wilfang Henrietta Tallant, Henry genannt, dass sie es schafft, vom Herzog von Eversleigh einen Heiratsantrag zu bekommen. Die perfekte Voraussetzung für eine turbulente Saison.

“The Double Wager” ist schon lange out of print und deshalb war ich doppelt glücklich, dass ich dieses Buch dennoch ergattern konnte ohne dafür einen horrenden Preis bezahlen zu müssen.

(more…)

Mai 13, 2010

“Jäger der Nacht” von Nalini Singh

Einsortiert unter: Fantasy/Science Fiction,Kritiken nach Autoren/Q-T — by Lilith @ 3:55 nachmittags

 Lyx, deutschsprachige Ausgabe von 2008 (Originalausgabe “Visions of Heat” von 2007)

Die F-Mediale Faith NightStar kann in die Zukunft schauen. Doch plötzlich hat sie blutige Visionen. Der Werjaguar Vaughn D’Angelo fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen.

Obwohl es gerade mal etwas mehr als eine Woche her ist, dass ich das Buch gelesen habe, kann ich mich kaum noch an die Handlung erinnern. Deshalb die sehr kurze und nichtssagende Zusammenfassung.

(more…)

Mai 2, 2010

“Early Dawn” von Catherine Anderson

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Historische Liebesromane,Kritiken nach Autoren/A-D — by Lilith @ 3:54 nachmittags

 Signet, 2009

Seit dem gewaltsamen Tod seiner Frau verfolgt Matthew Coulter die Sebastians um diese zu töten. Als er sie schließlich erreicht, muss Matthew feststellen, dass die Gang eine junge Frau, Eden Paxton, entführt hat. Matthew hat keine andere Chance, als vorerst seine Rache hinten an zu stellen und Eden zu befreien.

Nach den doch eher enttäuschenden Büchern aus der Harrigan-Reihe hatte ich weniger große Erwartungen an dieses Buch. Glücklicherweise hat Catherine Anderson aber über die Coulters geschrieben, so dass ein weiterer Ausflug in Richtung Moralpredigten und Religion erspart blieb.

(more…)

März 21, 2010

“Don’t Tempt Me” von Loretta Chase

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Historische Liebesromane,Kritiken nach Autoren/A-D — by Lilith @ 5:29 nachmittags

 Avon, 2009

Zwölf Jahre ist es her, dass die mittlerweile 24-jährige Zoe Lexham entführt und in ein Harem verschleppt wurde. Nachdem ihr die Flucht gelingen konnte, ist Zoe wieder in London. Um Zoes einen Eintritt in die Londoner Gesellschaft zu ermöglichen, bietet Lucien de Grey, Herzog von Marchmont und Freund der Familie, seine Hilfe an.

Was dann passiert, ist natürlich klar.

Doch dank Loretta Chase ist “Don’t Tempt Me” trotzdem unterhaltsam. Dennoch war ich enttäuscht.

(more…)

März 14, 2010

“Tempt Me Tonight” von Toni Blake

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Kritiken nach Autoren/A-D,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 9:06 vormittags

 Avon, 2007

Vierzehn Jahre ist es her, dass Trish Henderson die Kleinstadt Eden mit gebrochenem Herzen verlassen hat. Ihre damalige Jugendliebe Joe ist jetzt noch umwerfender als damals. Trish plant eine einzige Nacht mit Joe zu verbringen und ihn dann hinter sich zu lassen. Doch natürlich lässt sich dieser Plan nicht so einfach umsetzen.

Dieses ist das erste Buch von Toni Blake, das ich bisher gelesen habe – und es wird sicherlich auch nicht das letzte bleiben.

Dabei haben mich die ersten Kapitel überhaupt nicht begeistert. (Es folgen Spoiler)

(more…)

Januar 23, 2010

“Sexiest Man Alive” von Diana Holquist

Einsortiert unter: englischsprachige Romane,Kritiken nach Autoren/E-H,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 4:23 nachmittags

 Forever, 2007

Kostümdesignerin Jasmine ist so schüchtern, dass sie kaum einen vernünftigen Satz mit Männern sprechen kann. Als ihre Schwester ihr prophezeit, dass ihre wahre Liebe ein Mann namens Josh Toby ist, glaubt sie nicht wirklich daran. Bis sie den Auftrag bekommt, für den Schauspieler Josh Toby zu arbeiten.

Nach den ersten paar Kapiteln war ich davon überzeugt, dass dieses Buch nicht wirklich mein Ding sei. Mit merkwürdigem Humor wurde beschrieben, wie Jasmine versucht, ihre extreme Schüchternheit in den Griff zu bekommen. Nur dass ich es überhaupt nicht witzig, sondern eher verwirrend fand.

Doch dann tauchte Josh auf der Bildfläche auf.

(more…)

Januar 1, 2010

“Küss mich, Engel” von Susan E. Phillips

Einsortiert unter: Kritiken nach Autoren/M-P,zeitgenössische Liebesromane — by Lilith @ 9:15 nachmittags

 Blanvalet, deutschsprachige Ausgabe von 1999 (Originalausgabe „Kiss An Angel“ von 1996)

Um ihren Schulden zu entkommen, willigt Daisy Devreaux in die Heirat ein, die ihr Vater mit dem schweigsamen Alex Markov arrangiert hat. Doch der Schock ist groß, als Daisy feststellt, dass Alex ein Zirkusartist ist, der erwartet, dass auch sie in dem kleinen Zirkus mit Hand anlegt.

Sicherlich, die Ausgangssituation bei diesem Buch ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Zumindest ich finde es unglaubwürdig, wenn eine Frau meiner Generation und in unserer Kultur von ihrem Vater zu einer Hochzeit gezwungen wird. Glücklicherweise kann ich darüber hinwegsehen, so dass ich dieses Buch absolut genießen konnte.

(more…)

Dezember 19, 2009

“Der Gigant und die Lady” von Meagan McKinney

Einsortiert unter: Historische Liebesromane,Kritiken nach Autoren/M-P — by Lilith @ 6:30 nachmittags

 Bastei Lübbe, deutschsprachige Ausgabe von 1994 (Originalausgabe „Lions and Lace“ von 1992)

Da die feine New Yorker Gesellschaft ihn und seine Familie schneidet, hat sich der Ire Trevor Sheridan zum Ziel gesetzt, die führenden Familien zu ruinieren. Zu denen gehört auch Alana van Alen, bis Trevor feststellt, dass ihm Alana helfen kann, Eintritt in die exklusive Gesellschaft zu bekommen. Mehr oder weniger zwingt er sie, ihn zu heiraten.

“Der Gigant und die Lady” gehört zu den wenigen Büchern, die mir auch noch nach mehr als zehn Jahren gefallen.

(more…)

Nächste Seite »

The Toni Theme Bloggen Sie auf WordPress.com.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.